Startseite/Allgemein, Tennis/Fünf Kreismeistertitel für die Tennisjugend des WSV Blau-Weiß Rheidt

Fünf Kreismeistertitel für die Tennisjugend des WSV Blau-Weiß Rheidt

Foto (hintere Reihe von links: Niklas Kordes, Carl-Benedikt Kitz, Kerem Ergül; vordere Reihe von links: Teoman Pirildar, David Bonnekamp, Jenna Kastell, Carla Heuser, Karl Eberhard; es fehlt: Ole Christensen)


Der Rheidter Tennis-Nachwuchs überzeugte bei den diesjährigen Kreismeisterschaften Rhein-Sieg, die vom 30.05. – 02.06 auf der Anlage des TSC Troisdorf ausgetragen wurden mit sensationellen Resultaten. Gleich fünf WSV Talente sicherten sich den Titel in ihren Altersklassen. Drei weitere zweite Plätze sowie ein dritter Platz rundeten das starke Abschneiden der Jugend ab.

Wie auch im Vorjahr stellte die Rheidter Tennisabteilung mit insgesamt 17 Kindern und Jugendlichen so viele Teilnehmer wie kein anderer Verein aus dem Kreisgebiet. Einige der Schützlinge von WSV Cheftrainer Ralf Rokitta führten die Setzlisten ihrer Altersklassen aufgrund von starken Vorjahresergebnissen an.

Kerem Ergül und Carl-Benedikt Kitz bestätigten ihre Favoritenstellung. Als Nummer eins und zwei der Setzliste der U16 Konkurrenz erreichten die Teamkollegen ohne große Mühe das Finale und machten den Kreismeistertitel unter sich aus. Ergül behielt am Ende mit 6:2 6:1 die Oberhand und krönte sich zum Kreismeister.

Dasselbe Kunststück gelang der Rheidterin Carla Heuser in der U16 Konkurrenz der Juniorinnen. Als ungesetzte Spielerin ins Hauptfeld gerückt, schaltete sie auf dem Weg zum Titel die Nummer eins und zwei der Setzliste in überzeugender Manier aus. Einem 6:2 7:5 im Halbfinale gegen Isabelle Klose aus Hennef folgte ein ungefährdetes 6:0 6:3 im Finale gegen Mara Stelter vom TSC Troisdorf.

Eine besonders nervenstarke Leistung zeigte Teoman Pirildar in der U14 Konkurrenz der Junioren. In vier umkämpften Spielen in vier Tagen gegen unter anderem drei gesetzte Spieler sorgte er für die größte Überraschung aus Rheidter Sicht. Im Halbfinale rang er die Nummer zwei der Setzliste Hendrik Endemann vom TC Rot-Weiß Hangelar mit 7:6 und 7:5 nieder, bevor er sich durch ein 4:6 6:4 10:8 über den Topgesetzten Sam Müller vom SV Bergheim den Titel sicherte.

Ole Christensen war wie auch schon im Vorjahr nicht zu schlagen. Er verteidigte seinen Titel in der U12 Konkurrenz ohne Schwierigkeiten.  Durch zwei deutliche Zweisatzsiege wurde er seiner Favoritenrolle gerecht. Etwas spannender ging es im Finale der U11 zu. Nach starkem Beginn musste David Bonnekamp den zweiten Satz seinem Gegner Nick Elstrodt aus Bergheim überlassen. In den wichtigen Momenten zeigte aber auch er keine Schwächen und gewann den entscheidenden Match-Tiebreak mit 10:8.

Neben Carl-Benedikt Kitz (U16) erreichten Niklas Kordes (U18) und Jenna Kastell (U14) starke zweite Plätze. Karl Eberhard (U14) erkämpfte sich Platz drei. Alle Talente, die sich unter den Top 3 ihrer Konkurrenz platzierten sowie der Halbfinalist der U11 Lukas Stauber qualifizierten sich für die Bezirksmeisterschaften, die ab dem 17.06 ausgetragen werden.

Auf Kreisebene für den WSV im Einsatz waren außerdem Valentin Brüske, Julian Kastell, Nils Rauen, Paul-Nicolas Kitz, Leo Cornelius Kitz, Sarah Schneiders und Melisa Pirildar.